Unser Onlineshop ist nach wie vor offen. Bearbeitung innerhalb 48 Stunden. Lieferzeit ca. 2-3 Wochen. Kostenloser Versand.

Dan robbins

Der Tod des Malen nach Zahlen Erfinders

Selbstportrait von Dan Robbins: Erfinder der Malen nach Zahlen Sets ist am 1. April 2019 gestorben.

EINE ERINNERUNG AN SEINE SEHR BESONDERES LEBEN.

Dan Robbins erfand dieses revolutionäre Konzept in den 50er Jahren. Seine Inspiration enthielt er von Leonardo da Vinci, der damals seinen Studenten bereits Leinwände mit vorgezeichneten Zahlen gab.

Wie bemalt man eine leere Leinwand als Anfänger? Die Antwort darauf lautet: Malen nach Zahlen: ein Malset mit nummerierten Töpfchen, eine Leinwand mit nummerierten Flächen und Pinsel.

Dan Robbins hatte diese Idee erstmals 1949 als er für die Palmer Paint Company in Detroit arbeitete. Seine Aufgabe damals war eine kreative Freizeitbeschäftigung für Erwachsene zu erfinden. Nach dem Zweiten Weltkrieg hatten die Amerikaner mehr Freizeit für Hobbys und Kunst.

Dan Robbins und eines seiner Malen nach Zahlen Kunstwerke.

Das Phänomen führte in den Vereinigten Staaten zu einem regelrechten Boom für eine ganze Generation.

Zu dieser Zeit gabe es noch keine Computer und die Produktion der Malen nach Zahlen Sets war zuerst noch sehr handwerklich. Die ersten Sets waren sehr schlicht mit wenigen Farben. Mit der Zeit kamen mehr Farben dazu sowie mehr Motive bis hin zu dem was heute erhältlich ist.

DAS ALLERERSTE MALEN NACH ZAHLEN GEMÄLDE: EINE STILLE NATUR.

Untenstehend finden Sie das allererste Malen nach Zahlen Gemälde von Dan Robbins. Sein Team erstellte anschließend weitaus beliebtere Landschaftsmotive

In den 50er Jahren wurden über 20 Millionen Malen nach Zahlen Sets allein in den Vereinigten Staaten verkauft.

Die Welt der Kunst hieß Malen nach Zahlen jedoch nicht immer willkommen, da diese Methode es Laien ermöglichte atemberaubende Kunstwerke zu erstellen. Berühmtheiten wie Andy Warhol hingegen, geprägt durch die serielle Reproduktion, war ein starker Befürworter von Malen nach Zahlen.

Dan Robbins war bis Ende der 80er Jahren in der Kunst tätig und seine Kunstwerke sind immer noch im Historischen Museum in Detroit ausgestellt.

Robbins hatte eine einfache Idee: Kunst für alle zugänglich zu machen. Figured’Art folgt in Fußstapfen von Dan Robbins und bietet Ihnen eine stets wachsende Anzahl an Motiven für die Malen nach Zahlen Kunst an.